Vereinschronik

 

Jahr  Ereignis
1907

 

Taten sich einige sportbegeisterte Hilzinger zusammen um einen Fußballclub zu gründen. Die Gründungsmitglieder: Adolf Glatt, Wilhelm Hägele, Karl Hertrich (Riedheim), Karl Hertrich (Frieden), Emil Hertrich, August Herzog, Leopold Kärcher, Florian Laub, Wilhelm Merz, August Riede, Hubert Metzger und Artur Thren gaben dem Verein den Namen FC Hilzingen 07. In den ersten Jahren war der FC Hilzingen neben Singen und Gottmadingen, der einzige Fußballverein im Hegau. Namhafte Vereine, wie Konstanz, Tuttlingen, Villingen und Donaueschingen waren die gegnerischen Mannschaften.

 

 1912

 

Gründete sich der Turnverein "Gut Heil Hilzingen". 1912 Während des 1. Weltkrieges von 1914 - 1918 ruhten alle Vereins- und Sportaktivitäten.

 

 1919

 

 Im Februar nahmen beide Vereine den Sportbetrieb wieder auf.

 

1922

 

Konnte von der Gutsherrschaft Salem ein Areal für eine Sportanlage, die heute noch besteht, gepachtet werden.

 

1934

 

Fusion der Vereine "Gut Heil" und der Fußballclub 07 zum Turn- und Sportverein Hilzingen.

 

1936

 

Der 2. Weltkrieg konnte zwar den Spielbetrieb, nie ganz unterbinden, aber der Verlust war groß. Der Verein trauerte um 24 Nichtheimkehrer. Die damalige Besatzungsmacht beschlagnahmte alle Sportgeräte und löste den Verein auf.

 

1946

 

Auf Anordnung der damaligen Militärregierung mussten alle Vereine neu gegründet werden. Unser Verein nannte sich "Sportverein Hilzingen".

 

1952

 

Nach einem kontinuierlichen Aufwärtstrend errang man die Hegaumeisterschaft und stieg in die A-Klasse auf, in der man 10 Jahre lang spielte.

 

1957

 

Fand unter der Schirmherrschaft des damaligen Bürgermeisters Wilhelm Hägele die 50 jährige Gründungsfeier statt.

 

1962

 

Der Abstieg in die B-Klasse. Die älteren schieden aus. Ein Jahr später fand man sich in der C-Klasse wieder. Die vernachlässigte Jugendarbeit wirkte sich hier sehr negativ aus.

 

1964/65

 

Schaffte man unter dem Trainer Emil Homburger wieder den Aufstieg in die B-Klasse.

 

1969

 

Ein Tiefpunkt im Hilzinger Fußballgeschehen. Mit nur noch 8 Feldspielern musste man den Spielbetrieb abmelden. Außer einer D-Jugend Mannschaft gab es nichts mehr.

 

1971/72

 

Ein Neuanfang. 1. Vorstand Herbert Zunftmeister und Abteilungsleiter Fußball, Bernd Maier, brachten es fertig wieder eine Fußballmannschaft und 3 Jugendmannschaften auf die Beine zu stellen. 1975 wurde der Aufstieg in die B-Klasse geschafft und eine 2. Mannschaft konnte den Spielbetrieb aufnehmen.

 

1979

 

Im Juni konnte die schöne Sportplatzanlage seiner Bestimmung übergeben werden.

 

1981

 

Am 20. Februar trennte sich die Abteilung Fußball vom SV Hilzingen. Der 20.03.1981 war der Tag der Neugründung des FC Hilzingen 07.

 

1982

 

In diesem Jahr wurde vom 9. bis 14. Juni 75 jähriges Jubiläum gefeiert.

 

1983

 

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gab es eine Damenmannschaft im Verein.

 

1985

 

Der Fußball boomte, eine 3. Mannschaft wurde gegründet. Außerdem begann in diesem Jahr die Planungsphase für ein Clubheim auf dem Sportgelände.

 

1986

 

Im Februar wurde der Baubeschluss für ein neues Clubheim gefasst. Im September fand dann unter Bürgermeister Hermann Keller die Grundsteinlegung statt. Im gleichen Jahr stieg die 1. Mannschaft, nach 24 Jahren, wieder in die Bezirksliga auf. Gleichzeitig wurden die A-B und E-Jugenden Meister in ihren Klassen. Das erfolgreichste Jahr!

 

1987

 

Konnte das Clubheim feierlich eingeweiht werden. Zwecks einer sicheren Finanzierung wurde ein Förderfond "Clubheim Neubau" gegründet.

 

1990

 

Eine 4. Mannschaft griff ins Spielgeschehen ein, einmalig im Bezirk Bodensee.

 

1992

 

Start des 1. Emil Homburger Turniers.

 

1993

 

Die 1. Mannschaft steigt in die Kreisliga A ab.

 

1995

 

Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Leider nur für eine Saison.

 

1996/97

 

Entstehung eines neuen Rasenplatzes mit Flutlichtanlage.

 

2001

 

Der Hilzinger Gemeinderat genehmigt den Bau einer Großsporthalle.

 

2002

 

Der FCH beteiligt sich an den Sanierung der alten „Hegauhalle“.

 

2003

 

Einweihung der neuen Sporthalle.

 

2005

 

1000 Jahrfeier Gemeinde Hilzingen. Der FCH beteiligt sich mit allen Vereinen. Baumaßnahmen am Clubheim. Erweiterung der Umkleidekabinen und Einbau einer Sauna.

 

2006

 

Sanierung des Ausschanks- und Wirtschaftsbereiches im Clubheim.

 

2007

 

100 Jahre FC Hilzingen 07.
1. Mannschaft scheitert im Relegationsspiel unter Coach Arne Vigh unfassbar knapp und verpasst aufgrund eines versäumten Tores den Aufstieg in die Bezirksliga.

 

2008

 

1. Mannschaft feiert mit Chef-Coach Javier Martin und Co-Trainer Andi Tröster souverän die Rückkehr in die Bezirksliga.

 

2009

 

1. Allianz-Cup (Jugendturnier) in Hilzingen dank Hauptsponsoring von Georg Jortzik und Dirk Geitner (Allianz-Hauptvertretung).

 

2010

 

Die 1. Mannschaft steigt aus der Bezirksliga ab. Durch ein 2 : 4 gegen den Landesligaaufsteiger Bermatingen scheitert die 1. Mannschaft am letzten Spieltag. Die Jugendabteilung schließt sich von der D- bis zur A-Jugend zu einer SG mit dem SV Riedheim zusammen.

 

2011

 

Die 1. Mannschaft belegt den 5. Tabellenplatz in der Kreisliga A Staffel 2.

 

2012

 

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga, als Sieger der Relegationsrunde der besten Vizemeister aller 3 Kreisligen. Durch einen 1 : 0 Sieg in Kluftern und einen 5 : 2 Heimsieg gegen den Türkischen SV Konstanz konnte der Aufstieg realisiert werden.

 

2013

 

Die 1. Mannschaft belegt als bester Aufsteiger der Bezirksliga einen ausgezeichneten 7. Tabellenplatz. Die Frauenmannschaft steigt in die Bezirksliga auf. Die 3. Mannschaft erringt die Meisterschaft der Kreisliga C Staffel 3. Die 2. Mannschaft scheitert als Tabellenzweiter der Kreisliga B Staffel 2 in der Relegation zum Aufstieg in die Kreisliga A.
Beim Emil Homburger Turnier erreicht die 1. Mannschaft einen tollen 3. Platz. .

 

2014

 

Ein denkwürdiges Jahr mit historischen Ausmaßen. Dem FC Hilzingen gelingt die Triple-Meisterschaft!

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte steigt der FC Hilzingen 07 mit seinem Trainergespann Ronny Warnick, Pietro Torre und Armin Cahn sensationell in die Landesliga auf. Die 2. Mannschaft steigt unter der Leitung von Christoph Packheiser und Rainer Guggenmoos ebenfalls zum ersten Mal in der Historie in die Kreisliga A auf. Die 3. Mannschaft holt unter Führung von Sebastian Mütz und Dominik Springmann ebenfalls die Meisterschaft in der Kreisliga C. Am 24.05.2014 wurden diese Spieler und Trainer zu Vereinslegenden.

 

 

   

Mitglied werden!  

   

Dank an unsere Sponsoren  

   

Besucher-Statistik  

Heute 31

Gestern 50

Woche 357

Monat 1578

Insgesamt 80441