Kulttruppe des FCH hat erneut zugeschlagen

3. Mannschaft sichert sich am drittletzten Spieltag den Titel

Am vergangenen Samstag gastierte die Dritte beim Tabellenletzten in Büsslingen. Bei einem Punkt gewinn wäre man, dank des phänomenalen Torverhältnisses von plus 64, kaum mehr von Tabellenplatz 1. zu verdrängen. Die Ausgangslage konnte also kaum besser sein.  Trotzdem warnte das Trainergespann D. Springmann und S. Mütz  vor einem ungemütlichen Gegner der nichts zu verlieren hat und ermahnte die Spieler konzentriert und  arrangiert aufzutreten.

In der Anfangsphase passierte dann genau das, wovor das Trainergespann gewarnt hatte. Obwohl man das Spiel eigentlich kontrollierte, schlichen sich im Defensivbereich Fehler ein. Man agierte unkonzentriert und unsortiert und ermöglichte dem Gegner dadurch Chancen welche dieser nicht zu nutzen wusste, bzw. diese durch unseren aufmerksamen Libero Micha Straub und bärenstraken Torhüter Thorsten Prokop vereitelt wurden. Man selber erspielte sich natürlich auch Torchancen, doch war es nicht leicht dies konsequent zu ende zu spielen.  Der Gegner Stand extrem defensiv und  rührte zu Zehnt Beton im eigenen 16er an. 

In der 12. Minute war es dann soweit, als der völlig überraschte und im 1. Moment auch überforderte Daniel „die Schleiereule“ Bollin den Ball im Gegnerischen 16er formvollendet, flach am Torhüter vorbei ins Netz schob. In den darauf folgenden Minuten stabilisierte sich die Defensive der Dritten immer mehr und erlaubte sich kaum noch Fehler. Für die Offensivabteilung der Zweite des SV Büsslingen war meist schon kurz nach der Mittellinie Schluss. Trotzdem Tat man sich mit der eigenen Chancenverwertung schwer. Es dauerte genau weiter 28. Minuten bis Tobias Hassel in der 40. Minute das fast schon befreiende 2:0 aus Hilzinger Sicht erzielte.  

In der 2. Halbzeit war von Büsslingen nicht mehr viel zu sehen. Die einzige Vermutung die das Verhalten einiger Büsslinger Spieler zuließ war, dass wenn sie das Spiel schon nicht gewinnen können wenigstens die Foulsatistik zu Ihrem Gunsten ausfällt. Andererseits konnte man auch vermuten, dass die Dritte des FCH einen Preis für das Vergeben von Großchancen erhält. Erst verfehlte Sebastian „The Hammer“ Gruber mit einem gewaltigen Distanzschuss aus 30m nur knapp das Tor und im weiteren Spielverlauf scheiterten auch noch Stefan Walter, Ben Albers und Tobias Hassel mehrfach im Gegnerischen 16er. Ein Sehenswertes Tor entstand dann noch in der 63. Minute durch einen Volleyschuss von Sergio Dos Santos Reis den er zielsicher ins Netz hämmerte.

Auch wenn man an die Leistungen der letzten Wochen nicht nahtlos anknüpfen konnte, war der Sieg im Spiel gegen den SV Büsslingen 2 nie gefährdet. Dank dieses 3:0 Erfolges hat kein Verfolger, theoretisch oder praktisch, eine Chance unsere Dritte vom Thron zu stoßen und man hat damit die Meisterschaft, wie auch schon in der vergangenen Saison, in trockenen Tüchern.

 

 

 

 

 

 

   

Mitglied werden!  

   

Dank an unsere Sponsoren  

   

Besucher-Statistik  

Heute 30

Gestern 50

Woche 356

Monat 1577

Insgesamt 80440