Unentschieden gegen den alten Bekannten

 

Es war von Beginn an eine schnelle und technisch anspruchsvolle Begegnung. Der FC Hilzingen und der FC RW Salem waren in bester Spiellaune. Der Gastgeber nahm sofort das Heft in die Hand, und es entwickelten sich beste Torchancen. Hammerschmidt hätte nach wenigen Minuten den FC Hilzingen in Führung bringen können, doch sein strammer Schuss aus 16 Metern blockte die Abwehr ab. Nach weiteren fünf Minuten erwischte wieder Hammerschmidt eine Direktabnahme gut, doch wieder reagierte die Gästeabwehr.

Auch die Salemer hatten nach einem Freistoß von Dürrhammer eine Topchance, den Kopfball von Falco parierte Müller im Tor glänzend. In der 35. Minute fiel das 1:0 durch Torjäger Dukart. Nach einer hohen Hereingabe von Holzreiter schaltete er am schnellsten und traf mit dem Kopf.

 

Klasse setzte sich Dukart in dieser Szene durch und markierte die 1:0 Führung. Dennoch reichte es am Ende nur zu einem Unentschieden gegen Salem und damit waren die Landesliga-Elf noch gut bedient.

 

Spielbericht: 1. Mannschaft

Erste Niederlage für die Erste

 

Die DJK Villingen feierte den ersten Saisonsieg, der zudem völlig verdient eingefahren wurde. Beide Teams standen aber in den ersten 30 Minuten der Partie in der Defensive sehr sicher. Die einzige zwingende Torchance vor der Pause ergab sich in Minute 32. Marc Riesle bediente Ali Sari auf halblinks und dessen Schuss rasierte die Oberkante der Querlatte.

 

20150907 aktive 1

Text zu Bild: Viel zu kleinlich pfiff der Unparteiische am vergangenen Sonntag in Villingen.
Vom fehlenden Spielfluss profitierten vor allem die Schwarzwälder, die wie in dieser Szene des öfteren leicht zu Boden sanken.
Nichtsdestotrotz verlor man am Ende verdient mit 2:1.

 

Spielbericht: 1. Mannschaft - Spieltag 3

Unerwarteter Heimsieg der Landesliga-Elf

 

Der FC Hilzingen und der FC Furtwangen begannen sehr flott, beide Mannschaften suchten gleich die Offensive. Nach drei Minuten hatte Bschorr die erste hochkarätige Chance, nachdem die Gästedefensive über den Ball geschlagen hatte. In der 10. Minute wurde erneut Bschorr schön freigespielt, er schob den Ball aber am entfernten Pfosten vorbei. Hilzingen überzeugte in der ersten Viertelstunde spielerisch. So fiel in der 22. Minute das 1:0 durch Dukart. Nach 35 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und zu mehr Chancen und zwangen die Hilzinger zu Fehlern. In den hitzigen Minuten vor der Pause drückte Furtwangen auf den Ausgleich und vergab mehrere tolle Chancen.

20150831 aktive1

1. Mannschaft feiert den ersten Saisonsieg gegen Überlingen

 

Da es hinsichtlich der Spielberichte der 1. Mannschaft künftig keine separaten Berichte mehr zum Südkurier geben, verweisen beim 2. Spieltag zum ersten Mal auf den Bericht des Gegners, dem FC Überlingen.

 

Die Gästeführung durch Hammerschmidt in der 16. Minute entstand durch aktive Mithilfe der Überlinger Hintermannschaft. In der 28. Minute verfehlte ein schöner Distanzschuss von Baur nur knapp das Gästetor. Praktisch im Gegenzug gelang Dukart mit einem Kopfball der zweite Hilzinger Treffer. Erneut ein Abspielfehler der Heimmannschaft leitete in der 34. Minute den dritten Gästetreffer durch Drochula ein. Einen Zweikampf im Überlinger Strafraum ahndete der Schiedsrichter mit einem Strafstoß, den Hammerschmidt zum 0:4-Halbzeitstand verwandelte.

 

Aktive - 1. Mannschaft - Spielbericht - Spieltag 1

FC Hilzingen   -  SV Denkingen  (1:0)  1 : 1

 

Die Heimelf begann ungewohnt nervös und hatte Mängel im Zuspiel, der Beginn war von vielen Fehlern begleitet und der Spielaufbau wollte nicht gelingen. Anders die Gäste aus dem Linzgau die sofort die Situation und ihre Möglichkeiten erkannten, schon in den ersten Spielminuten hatten sie 3 hochkarätige Torchancen die sie aber nicht nutzten. Renner im Tor des FCH erwies sich in dieser Phase als sicherer Rückhalt. Nach einer Viertelstunde passte es dann besser bei den Hausherren, sie standen engagierter in der Defensive, doch zählbares wollte nicht herauskommen weil das Kombinationsspiel im Mittelfeld früh von den Gästen gestört wurde, und auch die Fehlerquote zu hoch war! Vereinzelt ließ der FCH seine Qualitäten aufblitzen, und dann wurde es auch gefährlich, als Omeragic in der 25. Spielminute über die Außenbahn sich durchsetzen konnte, verfehlte Drochula um Haaresbreite die scharfgetretene Flanke. Doch die Gäste aus Denkingen standen in nichts nach und waren auch geradliniger in Ihren Aktionen, Rothmunds Kopfball nach gut getimter Flanke von Wagner, oder Wagners scharf betretene Bälle in den Strafraum hätten ebenfalls die Führung sein können! In den Schlußminuten des ersten Durchganges drehten die Schweizer-Schützlinge auf, und spielten sich Torchancen heraus, als Wochner sich ein Herz fasste und durch den Strafraum dribbelte ging sein Schuß noch knapp an Schwäglers Tor vorbei, doch Sekunden später die vielumjubelte Führung für den FC Hilzingen, Hammerschmidts langgezogene Flanke auf Dukart, verlängerte dieser auf Hägele der zur 1: 0 Führung und zum Pausenstand einköpfte.

1. Mannschaft - SBFV Rothaus Pokal

Erster Vorbereitungsdämpfer für die Landesliga-Elf – Pokal-Aus gegen FV WaRe

 

Nach den zuletzt erfolgreichen Testspielauftritten der 1. Mannschaft, schien ein Weiterkommen in der Quali-Runde im SBFV Pokal gegen den FV Walbertsweiler-Rengetsweiler mehr als nur denkbar. Doch am Ende folgte prompt die erste Ernüchterung im ersten Pflichtspiel der neuen Saison.     

1.Mannschaft - Testspiele

 

Datum

Art Gegner Anstoss Ort
So. 05.07. Testspiel FC 03 Radolfzell  16:30 Uhr Radolfzell
Sa. 11.07. Fritz-Guth-Turnier 1. FC Rielasingen-Arlen 14:15 Uhr Rielasingen
Sa. 11.07. Fritz-Guth-Turnier SpVgg F.A.L. 17:15 Uhr Rielasingen
So. 12.07. Fritz-Guth-Turnier SV Worblingen 12:00 Uhr Rielasingen
So. 12.07. Fritz-Guth-Turnier Platzierungsspiel ? Rielasingen
Sa. 18.07. Testspiel FC Bodman-Ludw. 16:30 Uhr Bodman
Do. 23.07. Emil-Homburger-Turnier SC Gottmadingen-Biet. 17:30 Uhr Hilzingen
Sa. 25.07. Quali SBFV-Pokal FV Wa-Re 18:00 Uhr Walbertsweiler
Mo. 27.07. Emil-Homburger-Turnier FC Öhningen-Gaienh. 17:30 Uhr Hilzingen
Mi. 29.07. Emil-Homburger-Turnier 1. FC Rielasingen-Arlen 17:30 Uhr Hilzingen
Sa. 01.08 evtl. 1. Runde SBFV Pokal FC Radolfzell  18:00 Uhr Hilzingen
Sa. 08.08. Testspiel FC Öhningen-Gaienh. 16:00 Uhr Hilzingen
Sa. 15.08 Rundenstart ? ? ?

 

Spielbericht: 1.Mannschaft - 28.Spieltag

Effektive Villinger besiegen die Warnick-Elf deutlich mit 4:0

 

Zu viele individuelle Fehler und zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive. Am vergangenen Samstag fehlte der Landesliga-Elf leider zu viel um dem scheidenden Trainer Ronny Warnick in seinem letzten Spiel an der Seitenlinie einen erfolgreichen Abschied zu bescheren. Am Ende musste man sich der DJK Villingen mit 4:0 geschlagenen geben. 

Von einigen Ausfällen gebeutelt trat die Warnick-Elf das letzte Saisonspiel im Schwarzwald an und gestaltete die Partie im ersten Drittel relativ offen. Vor allem in der Defensive ließ der FCH zu Beginn nahezu nichts anbrennen. Ein Volleyschuss vom Villinger Zimmermann aus der zweiten Reihe blieb hierbei die Ausnahme (8.). Während man jedoch die Zweikämpfe annahm und größtenteils gewann, machte ein teils schlampiges Passspiel beinahe jede aussichtsreiche Offensivaktion zunichte. Die Heimelf wiederrum bestach an diesem Nachmittag durch gnadenlose Effektivität. Mit der zweiten Möglichkeit erzielten sie das 1:0. Nach einem langen Ball waren sich Innenverteidigung und Torwart nicht einig, Riesle sagte danke und spitzelte den Ball zur 1:0 Führung in das Hilzinger Gehäuse (34.). Bis zur Pause hatten die Hegauer dann mehr vom Spiel, doch aus einer Reihe von Eckbällen und Freistößen konnte man kein Kapital schlagen. Die Hausherren wiederum vergaben mit zwei gefährlichen Konteraktionen die Chance auf eine höhere Pausenführung.

Spielbericht: 1.Mannschaft - 28.Spieltag

FCH 1 muss sich bei Warnicks Abschiedsspiel dem FC Neustadt geschlagen geben

 

Es war ein besonderer Augenblick für Ronny Warnick, der am vergangenen Samstag sein letztes Heimspiel als Trainer der 1. Mannschaft leitete. Doch nicht nur für ihn, auch für fünf Spieler der 1. Mannschaft hieß es mehr oder weniger Abschied zunehmen. Während Manuel Merz und Davide Lisanti in die 2. Mannschaft rücken, verlassen Jan Petschko und Antonio Greco (beide Hegauer FV) sowie Maximilian Jeckl (FC Rielasingen-Arlen) den Verein. Trotz des sicheren Klassenerhalts gingen die Mannen von Ronny Warnick zum Ligaendspurt nochmals hochmotiviert in die Partie gegen den FC Neustadt, welcher seine theoretischen Chancen auf das Erreichen des Relegationsplatzes mit einem Sieg noch wahren wollte.

Nach der Verabschiedungszeremonie legten erneut stark aufspielende Neustädter vom Anpfiff weg los wie die Feuerwehr. Vor allem der Neustädter Ketterer stellte die FCH Defensive in den Anfangsminuten immer wieder vor Probleme. Bei einem strammen Schuss von Ketterer aus spitzem  musste sich Müller mit einer Faustabwehr bereits früh bewähren (5.).  Wenig später war es abermals Ketterer, der den Ball von der Grundlinie geschickt in den Rücken der Hilzinger Abwehr legte, ein Gästespieler vom Elftmeterpunkt aber letztendlich verzog (18.). Mit zunehmender Spieldauer kam die Heimelf immer besser ins Spiel und konnte sich ein ums andere Mal geschickt aus dem Angriffspressing der Schwarzwälder freispielen. Als Lisanti dann nur den Pfosten traf, Holzreiter jedoch den Nachschuss zur vermeintlichen Führung über die Linie drücken konnte, war der Jubel beim FCH groß. Leider war dieser aber von kurzer Dauer, denn aufgrund der Abseitsstellung von Jeckl nahm der Schiedsrichter den Treffer korrekterweise zurück (25.). Die Dominanz der Neustädter aus der Anfangsphase war nun passé, denn der FCH spielte nun munter mit. Ein ums andere Mal fehlte jedoch die nötige Präzession beim finalen Pass.  Gerade in dieser offensiven Phase des FCH fiel die Führung für den Favoriten aus dem Schwarzwald. Nach einem Angriff des FCH konterte der FC Neustadt gegen weit aufgerückte Hilzinger blitzschnell und Gutscher ließ Müller mit seinem Abschluss keine Chance (39.). So ging es mit einer knappen Führung für die Gäste in die Halbzeitpause.

 

Binnen 5 Jahren führte Ronny Warnick die 1. Mannschaft mit vielen Eigengewächsen und ohne finanzielle Mittel aus der Kreisliga-A bis hoch in die Landesliga Südbaden,
wofür sich Spieler, Funktionäre und Fans aufrichtig bedankten. Entsprechend emotional wurde es vergangenen Samstag auf dem Hilzinger Sportgelände

Spielbericht: 1.Mannschaft - 27.Spieltag

Warnick-Elf macht Klassenerhalt perfekt

Last-Minute-Sieg gegen Bonndorf

 

Nach einem Traumstart in die erste Landesligasaison der Vereinsgeschichte folgte eine deprimierende Niederlagenserie Ende 2014. Doch dank einer guten Rückrunde unterstrich die Warnick-Elf abermals ihre Qualität und konnte sich nun mit einem 2:1 Sieg gegen Bonndorf - zwei Spieltage vor Schluss – vorzeitig den Klassenerhalt sichern.

Die knapp 200 Zuschauer im Hilzinger Rund sahen einen verhaltenen Beginn beider Mannschaften, welche zunächst einmal das Risiko scheuten. Dennoch war kaum übersehbar, dass die Hegauer aus der Hinspiel-Scharte ihre Lehren gezogen hatten und anders als damals auch die Zweikämpfe entschlossen annahmen. Die beiden Abwehrreihen standen in den ersten 30 Spielminuten sattelfest, wodurch sich auf beiden Seiten keine Hochkaräter ergaben. Erst als sich Gentner aus der zweiten Reihe ein Herz nahm und den Ball aus knapp 35 Metern sehenswert zum 1:0 für die Heimelf in den Winkel hämmerte, war der Bann gebrochen (34.). In der Folge suchte der Gast aus dem Schwarzwald das Glück vermehrt in der Offensive, während sich der Heimelf nun immer mehr Räume eröffneten. Dabei verpasste es der Fußballclub den Sack vorzeitig zuzumachen. Nach einem Konter, initiiert durch Holzreiter, scheiterte zunächst Petschko an Gästekeeper Ebner, ehe der Nachschuss von Holzreiter auf der Linie geklärt werden konnte (38.). Daraufhin ergaben sich noch weitere Möglichkeiten für den Gastgeber, doch ein ums andere Mal spielte man die Konteraktionen nicht sauber genug zu Ende.

Spielbericht: 1.Mannschaft - 26.Spieltag

 

Mäßiges Hegau-Derby endet unentschieden – Haug mit Saisonaus

 

Erneut blieb der erhoffte finale Schritt in Richtung Klassenerhalt aus. So mussten sich die Kicker des FCH im Hegau-Derby mit einem leistungsgerechten 2:2 Remis beim Ortsnachbarn des Hegauer FV begnügen und verpassten es somit den Klassenerhalt mit einem Dreier unter Dach und Fach zu bringen. Die Konkurrenz im Abstiegskampf punktete hingegen geschlossen dreifach.

Wie bereits im Hinspiel ließ sich der FCH in der Anfangsphase von angriffslustigen Hausherren einschüchtern und leistete  sich eine Reihe von Leichtsinnsfehlern in der Anfangsviertelstunde. Die aggressiver agierenden Hausherren gewannen indes die entscheidenden Zweikämpfe und nutzten gleich die erste sich bietende Gelegenheit zur 1:0 Führung. Nach einem langen Ball von Schafhäutle enteilte Nesci, umkurvte Müller und erzielte aus spitzem Winkel den ersten Treffer der Partie (14.). Stark mit einem Abschluss von der 16-er Kante (21.) und Raatz per Kopf (25.) hatten weitere gute Gelegenheiten für den Hegauer FV. Die beste Chance für den FCH verzeichnete Hägele, dessen wuchtiger Kopfball auf der Linie geklärt wurde (28.). Quasi mit dem Pausenpfiff gelang dem Gast aus Hilzingen dann doch noch der Ausgleich. Energisch setzte sich Petschko auf dem rechten Flügel durch und flankte nach innen wo Jeckl am langen Pfosten überlegt zum 1:1 verwertete (45.). Überschattet wurde die erste Halbzeit allerdings von der schweren Verletzung von Haug, der bereits früh mit Verdacht auf Meniskusschaden ausgewechselt wurde.

 

 

Hiobsbotschaft für den FCH. Nach einer wohl schwereren Knieverletzung muss der FCH wohl bis zum Saisonende auf Haug verzichten.

 

 

Spielbericht: 1.Mannschaft - 25.Spieltag

Warnick-Elf verpasst es sich selbst zu belohnen – 0:1 Niederlage gegen F.A.L.

Nach dem dürftigen Auftritt gegen Donaueschingen forderte Trainer Ronny Warnick eine entsprechende Reaktion gegen den Tabellenführer F.A.L., und wie sich gestern herausstelle folgte diese auf dem Fuße.  Doch wie bereits des Öfteren in der Rückrunde verpassten es die Hegauer sich für einen couragierten Auftritt mit einer besseren Punkteausbeute zu belohnen.

Der FCH kam gut in die Partie und verstand es mit dem perfekten Mix aus Kompaktheit und Forechecking einerseits wenig zuzulassen und andererseits für Offensivaktionen zu sorgen. Ein gut herausgespielter Angriff über Lisanti und Dukart führte zur ersten Großchance für den FCH, als Dukart gefühlvoll auf Hägele flankte und der Kapitän des FCH mit einer mutigen Direktabnahme nur knapp verzog (18.). Mitte der ersten Halbzeit verlagerte sich die Partie immer mehr in die Hälfte der Hausherren, doch außer viel Ballbesitz und einer gefährlichen Aktion, bei der Müller den Schuss von Reichle aus spitzem Winkel vereitelte (28.), sprang wenig für die Gäste heraus. Dagegen hatten die höchst diszipliniert agierenden Hausherren die größte Chance des 1. Durchgangs auf dem Fuß. Hägele schickte den schnellen Petschko steil, doch 12 Meter vor dem Kasten fand letzterer in F.A.L. Keeper Wind seinen Meister (31.), wodurch es der FCH versäumte mit der eigentlich verdienten Führung in die Halbzeitpause zu gehen. 

 

Vorbericht auf das Wochenende - Aktive Herren

 

Landesliga-Elf dreht Partie gegen Tabellenschlusslicht nach desolater 1. Halbzeit

 

Erleichterung statt Freudentaumel nach 90 gespielten Minuten. Nach einer verkorksten ersten Halbzeit samt frühem Rückstand kämpfte sich die Warnick-Elf auf dem Kunstrasenplatz des FV Donaueschingen mühsam  in die Partie zurück und sicherte sich am Ende mit etwas Glück einen ganz wichtigen Dreier für das ausgerufene Saisonziel Klassenerhalt. Dabei hätte der FCH die Weichen bereits früh in der Partie auf Sieg stellen können, doch freistehend im 16-er der Hausherren scheiterte Greco am Pfosten (7.). Was dann jedoch auf Seiten der Gäste aus Hilzingen im ersten Spielabschnitt folgte war schwach. Der Aufsteiger ließ die notwendige Laufbereitschaft gänzlich vermissen und brachte die Hausherren mit zahlreichen Abspiel- und Stockfehlern ins Spiel. Der Tiefpunkt aus Sicht des FCH erfolgte in der 19. Spielminute als FVD-Spieler Jovanovic einen Freistoß aus knapp 30 Metern direkt in den Giebel drosch.

Trotz des Sieges enttäuschte der FCH in fast allen Belangen und muss sich in den kommenden Spielen nun gehörig steigern. 

 

Spielbericht 1.Mannschaft - 23.Spieltag

Schmeichelhaftes Remis gegen spielfreudige Furtwangener


Am vergangenen Samstag hat sich unsere Landesliga-Elf im Kampf um den Klassenerhalt einen womöglich ganz wichtigen Punkt gegen den Favoriten aus Furtwangen gesichert, während die Konkurrenten im Abstiegskampf allesamt unterlagen.

Mit ordentlich Selbstvertrauen bestückt merkte man den Gästen aus dem Schwarzwald von der ersten Minute weg an, dass man in den verbleibenden Spieltagen noch einmal im Kampf um den Relegationsplatz angreifen möchte. Zielstrebig, schnörkellos und stets mit viel Tempo über ihre pfeilschnellen Spitzen Maier und Willmann trugen die Schwarzwälder ihre Angriffe vor und stellten die FCH Defensive bereits zu Beginn vor große Probleme. Besonders der Furtwangener Topstürmer Meier stahl sich mit geschickten Laufwegen des Öfteren aus dem Schatten seiner Bewacher und hatte in der ersten Halbzeit gleich zwei Hochkaräter auf dem Fuß. Zuerst hebelte ein Pass in die Schnittstelle die komplette FCH Viererkette aus, doch FCH Keeper Müller parierte Meiers platzierten Schuss mit einer sensationellen Fußabwehr (10.). Den zweiten Hochkaräter erarbeite sich Meier mit einem starken Alleingang selbst. Neben 2 Hilzingern Verteidigern umkurvte Meier auch noch Müller, traf aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz (23.). Der FCH war stets bemüht und hielt mit allen Mitteln dagegen, doch unnötige Ballverluste im Mittelfeld ließen viele aussichtsreiche Angriffe im Keim ersticken und ermöglichten den Gästen so den Raum für ihre schnellen Angreifer. Dennoch hatte auch der FCH seinerseits zwei gute Gelegenheiten im ersten Durchgang. Nach einer Balleroberung von Omeragic am gegnerischen 16-er, rettete ein Furtwangener in allerletzter Sekunde gegen den einschussbereiten Holzreiter (19.). Darüber hinaus zwang Petschko, der sein Startelfdebüt für den FCH gab, den Gästekeeper mit einem wuchtigen Freistoß zu einer tollen Parade (30.). Allerdings blieben die Gäste das bessere Team, mit mehr Spielanteilen. Unmittelbar vor der Halbzeit wurde dies auch belohnt. Nach einem Diagonalball auf Willmann flankte dieser auf den langen Pfosten, wo der Furtwangener Meier mit einer schönen direkten Abnahme zur verdienten 1:0 Führung abschloss (44.). Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

 

Ein starker Rückhalt. Mit teils sensationellen Paraden hielt FCH Keeper Müller seine Vorderleute im Spiel.

Spielbericht 1.Mannschaft - 22.Spieltag

1. Mannschaft verliert knapp aber verdient gegen Favoriten aus Konstanz-Wollmatingen

 

So vielversprechend die Anfangsphase verlief und so knapp das Ergebnis am Ende auch war, letztendlich hieß der verdiente Sieger SC Konstanz-Wollmatingen. Dank forschem Beginn kam der FCH überraschend gut in die Partie. So führte eine starke Balleroberung von Kapitän Hägele an der Torauslinie der Konstanzerer direkt zu einer dicken Gelegenheit (5.). Hägele eroberte erst stark den Ball, lief in den 16-er, doch sein scharfer Querpass fand nicht den eigenen Mann, sondern wurde von der Konstanzer Innenverteidigung in letzter Sekunde geklärt. Auch in der Folge intensivierten beide Teams ihre Offensivbemühungen, sodass sich ein offenes Spiel entwickelte. Mitte der ersten Halbzeit verlagerte sich das Spielgeschehen allerdings immer mehr in Richtung Hilzinger Tor. Infolgedessen kamen die Seestädtler auch zu ihren ersten großen Chancen. Zuerst hatte der FCH Glück als ein sehenswerter Distanzschuss des Konstanzer Spielmachers Notarpietro ans Lattenkreuz krachte (26.). Wenige später war es Müller, der mit einem tollen Reflex gegen den Konstanzer Stürmer Bode rettete (31.). Als die Warnick-Elf nach einem eigenen Eckball gegen blitzschnelle Konstanzer die Rückwärtsbewegung verschlief, kam es zu einer spielentscheidenden Szene. Der Konstanzer Frick ging gegen Agostinho ins 1:1 und nachdem Frick zu Fall kam, entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Unglücklicherweise war dies in zweifacher Hinsicht eine strittige Szene. Zum einen schien es, als hätte der Zweikampf außerhalb des 16-ers stattgefunden, zum anderen war auch der Pfiff an sich zweifelhaft. Den fälligen Strafstoß verwandelte Notarpietro schließlich souverän zur 1:0 Pausenführung (37.).

 

Mit einem Tor der Marke „Tor des Jahres“ sorgte Gentner (rechts i.B.)für großen Jubel in der 67. Spielminute.
Am Ende reichte sein wunderschöner Treffer nicht  aus, um einen Punkt aus Konstanz zu entführen.

 

   

Mitglied werden!  

   

Dank an unsere Sponsoren  

   

Besucher-Statistik  

Heute 20

Gestern 34

Woche 104

Monat 777

Insgesamt 86221