Spielbericht: 1. Mannschaft

FC Hilzingen -  SC Gottmadingen-Bietingen

Es war wieder mal ein typisches Heimspiel für die Hausherren die im Lokalderby den Nachbar aus Gottmadingen-Bietingen zu Gast hatten. Die Anfangsminuten waren erfolgsversprechend und Einsatz und Engagement der Heimelf stimmte. Nach 5 Minuten hatte Endres die Möglichkeit, nach einem Freistoß von Holzreiter, doch der abgefälschte Schuß ging knapp daneben. Minuten später feuerte Drochula aus der 2. Reihe, doch die Gäste im Glück. Der FC Hilzingen verpasste es in den ersten 15 Minuten die Führung zu markieren, nur Magro sorgte in dieser Phase mit einem tollen Freistoß für Gefahr, aber Müller im Tor des FC parierte. Dann in der 16. Spielminute das überraschende 1:0 für Gobi, als nach einer Flanke in den Strafraum die Hilzinger Abwehr zu kurz abwehrte nahm Magro den Ball direkt und verwandelte zur Gästeführung. Jetzt gab der FCH das Spiel aus der Hand, die Gäste hatten nun die dringlicheren Chancen und wussten durch gutes Stellungsspiel und Kampf, Vorteile für sich herauszuarbeiten. Bis zur Halbzeit war es ein kampfbetontes Spiel mit vielen Unterbrechungen und Nicklichkeiten.

Nach dem Pausentee war die Begegnung wieder  ausgeglichener, der FCH begann mit 2 tollen Möglichkeiten, doch Fuchs im Gästetor war ein sicherer Rückhalt. Die Hilzinger drängten auf den möglichen Ausgleich, Omeragic Freistoß brachte Gefahr doch der abgefälschte Ball zur Ecke sollte nichts einbringen. Die Heimelf war am Drücker doch wieder in dieser Phase war der SC Gobi zur Stelle und nutzte die eine sich bietende Chance zum Ausbau der Führung. Diesmal trifft Heuel nachdem die Hilzinger Abwehr den Ball unglücklich abgefälscht hat, der gut agierende Müller hatte keine Abwehrmöglichkeit, und die Gäste erhöhen zum 2 :0.                                                                                           

Zwar hatten die Hausherren nach dem Tor der Gäste mehrfach die Möglichkeiten mit aussichtsreichen Torschüssen, aber die gut eingestellte Gästeabwehr blockte und verteidigte sicher. In den Schlußminuten überschlugen sich die Ereignisse, beste Möglichkeiten auf beiden Seiten. Gobi hätte die Führung weiter ausbauen können, aber auch der FCH hatte gute Möglichkeiten die Führung zur verringern. Hervorzuheben ist noch der Seitfallzieher vom Gästespieler Nguyen Dinh der auf der Latte landete. Dann in der Schlußminute doch noch der Anschlußtreffer für den FCH durch Hägele der sich im Strafraum durchsetzt und die Übersicht wahrte. In der Nachspielzeit war die Begegnung hoch dramatisch, Gobi versuchte mit mehrfach Auswechslungen den Spielfluß zu nehmen, die Schoch-Truppe warf alles nach vorne, und beinahe gelang Jeckl noch das schier Unmögliche als er vor dem Gottmadinger Schlußmann auftauchte. Doch am Ende blieb es bei dem nicht unverdienten Sieg der Gäste.

 

0 : 1   Luca Magro  16.min

0 : 2   Felix Heuel  58.min

1 : 2   Stefan Hägele  89.min

 

Zuschauer : 250

SR: Klaus-Gjord   Schneider  (Konstanz)

   

Mitglied werden!  

   

Dank an unsere Sponsoren  

   

Besucher-Statistik  

Heute 17

Gestern 34

Woche 238

Monat 911

Insgesamt 86355