Spielbericht: 1. Mannschaft

FC Hilzingen -  TSV Aach-Linz

Trotz hochsommerlicher Temperaturen war es ein von Beginn an intensiv geführtes Spiel. Auf beiden Seiten ging man sofort in die Offensive. Die größten Torchancen hatten in den Anfangsminuten die Gäste die mit einem Kopfstoß und in der 23. Spielminuten mit einem Weitschuß durch Karch ihre Torchancen hatten. Gleich Sekunden später musste Müller sein ganzes Können zeigen um den Ball um den Pfosten zu lenken. Beide Teams gingen mit langen Bälle in die Offensive so war es ein Wechselspiel von Möglichkeiten und schnellem Angriffsfußball. In der 32. Spielminute setzte sich Drochula geschickt ab der Mittellinie durch, er ließ mehrere Gegenspieler stehen und sah noch den mitlaufenden Hassel, den zugespielten Ball versorgte dieser mühelos im Tor. Jetzt war die Heimelf am Drücker und man erspielte sich tolle Torchancen die aber nicht genutzt wurden. Die Gäste hielten aber taff dagegen und waren stets gefährlich.

Nach dem Pausentee starteten die Gäste besser und man sah ihre Entschlossenheit den Ausgleich erzielen zu wollen. Sätteli rettete in letzter Sekunde, als der Aach-Linzer Borrs schon die gesamte Abwehr ausspielte und schon Einschuss bereit war, brachte Sätteli noch seinen Fuß dazwischen. Aber es ging bei diesen kräftezehrenden Temperaturen hin und her es wurde schnell in die Spitzen gespielt und beide Mannschaften erarbeiteten sich sehenswürdige Torchancen. Den der FCH blieb die Antwort nicht schuldig, Holzreiter knallte den Ball an die Latte so dass der Ausbau der Führung verzagt blieb. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Hilzinger Abwehr, waren es wieder die Gäste die eine Großchance auf ihrem Konto verbuchen konnten. Der eingewechselte Schnetzler brachte zusätzlich noch mehr Gefahrenpotential in die Angriffe der Gäste, sein Freistoß aus 20m konnte der aufmerksame Müller im Tor der Heimelf mit tollem Einsatz über das Tor lenken. Aber der FCH schien es zu verpassen die sich bietenden Möglichkeiten in dieser Drangphase der Gäste eiskalt auszunutzen. Doch in der 74. Spielminute war es dann Jeckl der den Hausherren den Ausbau der Führung bescherte. Wer jetzt aber dachte die Begegnung sei entschieden wurde eines anderen belehrt. Die Gäste steckten nicht auf und kämpften aufopferungsvoll. Als in der 79. Minute den Gästen durch einen direkten Freistoß durch Alexander Schnetzler der Anschlusstreffer gelang, wurden die Schlussminuten höchst dramatisch. Beide Teams hängten sich mit vollem Einsatz in die Begegnung. Jetzt wurde um jeden Ball gekämpft und jede Ecke oder Freistoß war eine potentielle Torchance um dem Spiel die entscheidende Richtung zu geben. In der Nachspielzeit standen die Hilzinger unter starkem Druck. In der 94. Gelang Fitz mit einem Seitfallzieher im Hilzinger Fünfmeterraum den Ausgleich zum 2 : 2 Endstand.

 

1 : 0   Tobias Hassel  32.min

2 : 0   Maximilian Jeckl  74.min

2 : 1   Alexander Schnetzler  79.min

2 : 2   Manuel Fitz  90+4Min.

Zuschauer : 180

SR: Felix Streibert (Konstanz)

   

Mitglied werden!  

   

Dank an unsere Sponsoren  

   

Besucher-Statistik  

Heute 20

Gestern 34

Woche 104

Monat 777

Insgesamt 86221