News

Generalversammlung

Führungswechsel im Hauptverein und Förderverein des FC Hilzingen

Knapp 100 Zuhörer verabschieden den jahrelangen Vorsitzenden Alfred Ptak und wählen den neuen Vorsitzenden Sebastian van Wambeke.

Die sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung des FC Hilzingen und des Fördervereins war begleitet von vielen Emotionen. Alfred Ptak verabschiedete sich mit einer flammenden Rede für einen Kunstrasen in Hilzingen nach 8 Jahren als Vorsitzender des FC Hilzingen und nach 30 Jahren aktive Vorstandstätigkeit, um „das Zepter in junge, aktive Hände mit neuen Ideen und Tatkraft zu legen“.

Dabei wünschte er dem FC Hilzingen und dem Vorstandsteam um Sebastian van Wambeke „weiterhin viel sportlichen Erfolg, jährlich einen ausgeglichenen Finanzhaushalt und stets den notwendigen Weitblick in ihren Entscheidungen“.

Bevor es zu diesen großen Worten zu Abschluss der Jahreshauptversammlung kam, galt es allerdings noch verschiedene andere Punkte zu behandeln.

Den Anfang übernahm Kurt Merz als Vorsitzender des Fördervereins des FC Hilzingen, der in seiner unnachahmlichen und charmanten Art die Sitzung souverän leitete. Merz erwähnte freudig in seinem Bericht die erfolgreiche Jugendarbeit des FC Hilzingen. Dabei betonte er, dass junge talentierte Eigengewächse wie Lukas Bracher und Leo Endreß den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft haben. Ebenso erkannte Merz, den tollen Einfluss der Damenmannschaft auf den Gesamtverein, „denn diese seien nicht nur sportlich den Männern ebenbürtig, sondern auch im feiern“.

Die Versammlung des Hauptvereins begann, nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, mit einer Gedenkminute für unseren langjährigen Clubheimwirt Markus Beschle.

Generalversammlung

Führungswechsel im Hauptverein und Förderverein des FC Hilzingen

Knapp 100 Zuhörer verabschieden den jahrelangen Vorsitzenden Alfred Ptak und wählen den neuen Vorsitzenden Sebastian van Wambeke.

Die sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung des FC Hilzingen und des Fördervereins war begleitet von vielen Emotionen. Alfred Ptak verabschiedete sich mit einer flammenden Rede für einen Kunstrasen in Hilzingen nach 8 Jahren als Vorsitzender des FC Hilzingen und nach 30 Jahren aktive Vorstandstätigkeit, um „das Zepter in junge, aktive Hände mit neuen Ideen und Tatkraft zu legen“.

Dabei wünschte er dem FC Hilzingen und dem Vorstandsteam um Sebastian van Wambeke „weiterhin viel sportlichen Erfolg, jährlich einen ausgeglichenen Finanzhaushalt und stets den notwendigen Weitblick in ihren Entscheidungen“.

Bevor es zu diesen großen Worten zu Abschluss der Jahreshauptversammlung kam, galt es allerdings noch verschiedene andere Punkte zu behandeln.

Den Anfang übernahm Kurt Merz als Vorsitzender des Fördervereins des FC Hilzingen, der in seiner unnachahmlichen und charmanten Art die Sitzung souverän leitete. Merz erwähnte freudig in seinem Bericht die erfolgreiche Jugendarbeit des FC Hilzingen. Dabei betonte er, dass junge talentierte Eigengewächse wie Lukas Bracher und Leo Endreß den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft haben. Ebenso erkannte Merz, den tollen Einfluss der Damenmannschaft auf den Gesamtverein, „denn diese seien nicht nur sportlich den Männern ebenbürtig, sondern auch im feiern“.

Die Versammlung des Hauptvereins begann, nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, mit einer Gedenkminute für unseren langjährigen Clubheimwirt Markus Beschle.

Nach dem Bericht des Kassiers folgten die Neuwahlen des Vorstands. Nachdem Kurt Merz nicht mehr als 1. Vorsitzender kandidierte folgt ihm auf dieses Amt Barbara Fahr. Merz wird weiterhin als 2. Vorsitzender mit seiner Erfahrung das Vorstandsteam unterstützen. Kassier bleibt Michael Christophlinke und auch Schriftführerin Petra Maier ist bereit ihr Amt weitere zwei Jahre auszuüben.

Nahtlos folgte die Jahreshauptversammlung des Hauptvereins mit seinen 515 aktiven und passiven Mitgliedern. Bei dem Bericht des Kassiers wurde deutlich, welche Gelder in einem Verein dieser Größe im sportlichen und wirtschaftlichen Betrieb umgesetzt werden und welche umfangreiche Tätigkeiten ein Kassier zu bewältigen hat. Ein weiteres Augenmerk wurde auf die vielen Aufwendungen von Bällen, über Tornetze bis hin zu Schiedsrichter- und Trainerkosten gelegt, welche nur Dank unzähliger Spenden beglichen werden können. Dies ist auch der Hintergrund, warum von der Versammlung eine notwendige Beitragserhöhung festgelegt wurde.

Da in einem Fußballclub das sportliche im Zentrum der Vereinsaktivitäten steht, berichtete der scheidende Spielausschussvorsitzender Sebastian van Wambeke ausführlich über die sportlichen Leistungen der drei aktiven Herrenmannschaften und der Damenmannschaft. Dabei gab es viel Positives zu berichten, da der Großteil dieser Mannschaften im vorderen Tabellendrittel ihrer jeweiligen Liga mitspielt.

Neben den Aktivmannschaften spielen zwölf Jugendmannschaften von der F-Jugend bis zur A-Jugend beim FC Hilzingen. Manfred Graf als Jugendleiter konnte hier auch von tollen sportlichen Leistungen berichten. Graf betonte dabei, „dass diese Leistungen noch höher einzuordnen sind, wenn man die schwierigen Trainingsbedingungen ohne Kunstrasenplatz am Sportgelände Hilzingen betrachtet. 150 bis 200 Kinder und Jugendliche trainieren jede Woche ein bis zwei Mal auf Rasensportplätzen, die mittlerweile nicht mehr dem Anspruch der heutigen Trainingsmethoden genügen“. Darüber hinaus warb Graf für mehr Jugendtrainer, da diese auch beim FC Hilzingen aktuell Mangelware sind.

Der scheidende Vorsitzende Ptak nutzte nochmals die Gunst der Stunde, um Bürgermeister Metzler und die vier anwesenden Gemeinderäte auf die aktuelle Sportplatzsituation hinzuweisen. Er stellte dabei fest, dass „Jugendliche seit dem Weltmeistertitel 2014 wieder gerne in Fußballvereine gehen, aber nur zu solchen, welche sehr gute Voraussetzungen an Spielflächen und Trainer haben. Auch die Trainer suchen sich mittlerweile diese Vereine aus, bei denen die Voraussetzungen am günstigsten und die Erfolge somit am aussichtsreichsten sind. Leider ist das in Hilzingen ohne Kunstrasen derzeit nur bedingt der Fall“.

Der anwesende Bürgermeister nahm diesen Ball auf und erkannte die Wünsche und Erfordernisse des FC Hilzingen und versprach, den benötigten Kunstrasenplatz umzusetzen, sofern die finanziellen Mittel im Gemeindehaushalt vorhanden sind.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Sebastian van Wambeke einstimmig als neuer Vorsitzender gewählt. Nikolas Riede und Dietmar Egle unterstützen ihn als zweite Vorstände. Das neue Führungsteam darf sich auf ein junges Vorstandsteam freuen, dass voller Tatendrang die anstehenden Aufgaben mit einem neuen Zuständigkeitskonzept annehmen will.

Abgerundet wurde die Versammlung mit verschiedenen Ehrung. Alfred Ptak wurde herzlich mit einem Gutschein für das Ravensburger Spieleland, das er mit seinem Enkel besuchen möchte, und einem Handtuchfußballer für sein jahreslanges Engagement als Spieler und Vorstandsmitglied gedankt.

Ebenso dem langjährigen Platzwart und Vorstandsmitglied Winfried Bänkler wurde für seine großen Verdienste für den Verein mit einem Handtuchfußballer gedankt.

Jean-Pierre van Wambeke wurde als Ehrenmitglied ernannt und Sebastian van Wambeke, Steffen van Wambeke, Uwe Maier, Jochen Hoffmann, Manuel Klein und Thomas Ruck erhielten die Ehrennadel für 10-jährige Mitgliedschaft.

Das Schlusswort gehörte dem neuen Vorsitzenden, der sich nochmals persönlich bei seinem Vorgänger bedankte und sich auf die Zusammenarbeit in dem neu formierten Vorstand freut.

Bild 1:Neue Vorstandschaft (von links): Tatjana Graf, Manfred Graf, Carinas Vogt, Mark Wachter,
Manuel Merz, Manuel Klein, Hubert Kessinger, Sebastian van Wambeke, Stefan Hägele,
Uli Schmidt-Büche, Hubert Restle, Ralf Schilling, Dietmar Egle, Fabian Jutt

 

Bild 2:Neuer 1. Vorstand Sebastian van Wambke und alter 1. Vorstand Alfred Ptak

 

Bild 3:Ehrungen für 10 Jahre Vereinsmitgliedschaft (von liks): Jochen Hoffmann, Thomas Ruck, Manuel Klein, Sebastian van Wambeke

 

Bild 4:Vorstandschaft Förderverein (von links): Petra Vogt, Harry Wachter, Petra Maier, Kurt Merz und Barbara Fahr

 

Bild 5:Ehrung Winfried Bänkler (von links): Dietmar Egle, Winfried Bänkler, Hubert Restle

 

Bild 6:Ehrung Alfred Ptak (von links): Dietmar Egle, Alfred Ptak, Hubert Restle 

   

Mitglied werden!  

   

Dank an unsere Sponsoren  

   

Besucher-Statistik  

Heute 1

Gestern 28

Woche 111

Monat 667

Insgesamt 83516